18.07.2019 | SWR Sendung: Expedition in die Heimat – Geschichten aus dem Gäu

Am 19.07.2019 um 20:15 wird im SWR die Sendung “Expedition in die Heimat – Geschichten aus dem Gäu” ausgestrahlt.
Ab Minute 21 wird unter anderem der Hochstadter Hohlweg, das Florum in Kleinfischlingen gezeigt und die Aktion-Südpfalz-Biotope erwähnt.

Sie ist eine Landschaft, die mittendrin liegt – mitten in der Pfalz, nah an den touristischen Hotspots von Speyer und Neustadt -, irgendwie aber auch abseits – flaches Land jenseits der Weinstraße und des Pfälzerwaldes. Eine fast vergessene Bach- und Wiesen-Landschaft, die einen etwas sperrigen und nicht sehr bekannten Namen trägt: das Gäu, der letzte Rest vom Speyergau.
Um das Gäu zu begreifen, gibt es nur einen Weg: man muss hinfahren und Fragen stellen – viele Fragen, auf die man manchmal nur ein Schulterzucken, manchmal aber auch viel zu viel Information bekommt. Egal, denn vor allem muss man dort Zeit verbringen, die Menschen und ihre Geschichten kennenlernen. Genau das hat sich Anna Lena Dörr vorgenommen. Viele der Geschichten, die sie auf ihrer Expedition durch das Gäu erfährt, verraten etwas über die Landschaft und die Mentalität der Menschen, die sie geprägt haben. Zum Beispiel die Geschichte vom Pfefferminzbähnel, das einst von Speyer nach Neustadt fuhr. Oder die Geschichte eines alten Fachwerkhauses, das als Sanierungsobjekt zum Kunstprojekt wird. Und die Geschichte der Naturschützer, die sich um die Gäu-Landschaft kümmern, eine Landschaft, die viel zu erzählen hat.

Beitrag wurde in der SWR-Mediathek gelöscht.
SWR-Sendung

Text: SWR