20.07.2021 | Biotopverbund innerhalb der VG Lingenfeld

Aus dem Amtsblatt Ausgabe 28 der Verbandsgemeinde Lingenfeld: Hier geht’s zum Amtsblatt im PDF-Format!

Biotopverbund innerhalb der VG Lingenfeld

Beispiel eines blühenden Wegsaumes in der Südpfalz

Liebe Mitbürger*innen, liebe Landwirte und Winzer*innen, als Kommune wollen wir zeigen, dass wir mithelfen können, dem Artensterben und der Lebensraumverarmung entgegenzuwirken.
Hier hoffen wir auch im Rahmen der Mitmachaktion „Unsere Biotope – Mehr machen mit!“ auf ein Engagement der Bürger*innen, auch hinsichtlich der Aufwertung kommunaler Flächen (https://aktion-suedpfalz-biotope.de/mitmachen).
Wir bitten deshalb die Bewirtschafter der Äcker und Weinberge, die Lebensräume in kommunalem Eigentum, also die Gemeinschaftsbiotope aller Bürger, mit ihrem ökologischen Potential zu erhalten und deshalb die Wegränder, die Krautsäume vor Hecken, die Grünlandstreifen entlang der Geländestufen und Ausgleichsflächen nicht eigenmächtig zu mulchen. Hier baut sich die Nahrungskette auf beginnend bei den Nektarpflanzen über die Schmetterlinge und Wildbienen bis hin zur Vogelwelt. Allein schon die Leistung bei der Bestäubung besonders auch der Kulturpflanzen verlangt nach der Verschonung dieser Flächen vor dem leider üblichen, häufigen Mulchen durch Anrainer.
Außerdem stellen gerade die Wegränder einen dringend notwendigen Biotopverbund in unseren intensiv genutzten Gemarkungen dar.
Dem großen Anteil der privaten Äcker und Weinberge stehen in den Fluren nur ganz geringe Bereiche öffentlichen Eigentums gegenüber, auf dessen Beitrag zu einem intakten Naturhaushalt die Bevölkerung einen Anspruch hat.
Wir bitten darum, die pflegerischen Bemühungen der Gemeinden zur Aufwertung auf diesen Restflächen anzuerkennen und der Entwicklung zur Vielfalt Gelegenheit zu geben.
Leibeck Frank, Bürgermeister